Peter`s Rezeptsammlung  


Bayerisches Roggenmischbrot  Zutaten:
500 gr. Roggenmehl Type 1150, 
500 gr. Weizenmehl dunkelType 812, 
200 gr. Sauerteig trocken
2 Päckchen Trockenhefe
6 Tl Bayerisches Brotgewürz
5 Tl Salz ca. 900 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung: Zuerst alle trockenen Zutatenmiteinander mischen. Wasser zugeben und mit demKnethaken ca. 12 Minuten durchkneten. Teig ca. 45 Minuten gehenlassen.  Mit den Händen gutdurchkneten und 2 Brotlaibe formen. Auf ein Backblech legen,Oberseite 3-mal quer ca. 1cm tief Einschneiden und ca. 45Minuten gehen lassen.  Backofen auf 250 °C vorheizenBackblech mit den Brotlaiben in den Ofen schieben, nach 15Minuten die Temperatur auf 175 °C zurück stellen und 65Minuten lang weiter Backen. 
Gulaschsuppe  
Zutaten:
4 Zwiebeln
je 2 rote, grüne und gelbe Paprikaschoten
400 g Champignon
500 g fest kochende Kartoffeln
1000 g Rinderwade
500g Schweinebauch
4 El Öl
4 El Tomatenmark
4 El Gulaschcreme
4 El edelsüßen Paprika
1 Bund Petersilie Salz, Pfeffer
3 El Mehl
2,5 l Brühe
¼ l Rotwein
1 Prise Zucker  

Zubereitung:  Öl in einem großen Topf erhitzen. Fleisch Portionsweiseanbraten. Paprikaschoten, Pilze und Zwiebel in Streifen schneiden undzufügen. Unter wenden kurz mit anbraten. Tomatenmark zugeben. Mehldarüber stäuben und kurz anschwitzen mit Salz, Pfeffer, Paprika undGulaschcreme würzen. Mit Brühe und Wein ablöschen, aufkochen und bei mittlererHitze zugedeckt Ca. 1 ¼  Std. köchelnlassen. Kartoffeln die letzte ½ Std. zur Suppe geben und mitgaren. Die Petersilienblätter in feine Streifenschneiden. Suppe nochmals mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken. Mit Petersilie bestreut Servieren.  
Szegediner Goulasch ( nach Tante Liesl )  
Zutaten:
500g Schweinebauch ohne Knochen
500g Sauerkraut
500g Zwiebeln
4-5 Knoblauchzehen
250ml Tomatenmark
1/8 L Rotwein
1El frisch gemahlener Kümmel 4 EL Paprika Edelsüß
Salz & Pfeffer
1 Lorbeerblatt

Vorbereitung: Die Zwiebeln werden in schön dünne Scheiben geschnitten (ungefähr die dicke wie das Sauerkraut) und der Knoblauch wird entweder inScheibchen geschnitten oder grob gehackt.
Das Fleisch abspülen, Trockentupfen und in kleine Würfel schneiden.  
Zubereitung: Das Bratfett im Topf erhitzen und das Fleisch darinanbraten. Wenn es rundherum leicht angebräunt ist wird mit dem Rotweinabgelöscht.
Das ganze runter köcheln lassen, also bis es wieder brät.
Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und schön vermengt weiter brutzeln lassen,sodass die Zwiebeln leicht glasig werden.
Sauerkraut, Salz, Pfeffer, das Lorbeerblatt, Kümmel und Paprika hinzufügen undschön vermischen.
Tomatenmark hinzugeben und mit Wasser soweit aufgießen das der Inhalt im Topffast abgedeckt ist.
Nun bei mittlerer Hitze 30-45 Minuten garen lassen. Nach Geschmack mit Schmant und etwas Mehl andicken.   
Chinesische Suppe süß – sauer  
Zutaten für 6 Portionen:
10 g Mu-Err-Pilze
100 g Glasnudeln
225 g Schweinefleisch, mager
300 g Sojasprossen
1,5 Liter Hühnerbrühe
1,5 EL Sojasauce, dunkel
3 EL Tomatenketchup
3 EL Essig (Reisessig)
1,5 EL Speisestärke
5 EL Brühe, kalt
4,5 EL Zucker
1,5 EI Öl (Sesamöl)
3 Frühlingszwiebel(n) etwas Salz etwas Pfeffer, weiß
1 Schuss Chilisauce
1 Schuss Austernsauce  

Die Pilze einweichen. Das Schweinefleisch in kleineWürfel schneiden, die Sojasprossen waschen undabtropfen lassen.  Pilze in Streifen schneiden. Die Brühe in einem Topf zumKochen bringen und das Fleisch mit den Sojasprossen Hineingeben, 5 Minutenziehen Lassen. Die Sojasauce mit Ketchup, Essig, Speisestärke, Brühe,Austernsauce, Chilisauce und dem Zucker verrühren, in die heiße Brühe gießenund aufkochen. Das Sesamöl und die gewaschenen,in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln zufügen. Mit Salz und Pfefferabschmecken. Glasnudeln gar ziehen lassen Je nach Geschmack noch mitChili- oder Austernsauce abschmecken.  

Rheinische Sauerkrautsuppe 
20 g Schweineschmalz
1 große Zwiebel
1/2 L Brühe
1/2 L Apfelsaft
250 g Sauerkraut
250 g Kartoffeln
Pfeffer, Salz
2 TL Kümmel
200 g Frühstücksspeck
200 g saure Sahne
 
Die Sauerkrautsuppe lässt sich auch in größeren Mengen für Partysschnell und einfach vorbereiten. In einem Suppentopf Schweineschmalz auslassen.Zwiebel schälen fein würfeln und im Schmalz glasig dünsten. Fleischbrühe undApfelsaft an gießen und klein gezupftes Sauerkraut zufügen. Kartoffeln schälen,in kleine Würfel schneiden und in die Sauerkrautsuppe geben. Mit Pfeffer, Salz,und frisch gemahlenem Kümmel würzen. Sauerkrautsuppe zudecken und auf niedrigerStufe ca. 30 Minuten köcheln lassen. Früstücksspeck in kleine Würfel schneiden,in einer Pfanne knusprig braten. Sauerkrautsuppe mit saurer Sahne und dem Speckservieren.


 

SaureZipfel

Rezept für 2Personen

Einkaufsliste:

4fränkische Bratwürste,
1/2 l Wasser,
etwas Essig,
2 große Zwiebel,
1/4 l Frankenwein,
1 Gewürznelke,
1 Lorbeerblatt,
30 g Wacholderbeeren,
5 g Senfkörner,
1 Prise Zucker,
1 gelbe Rübe,
1/4 Sellerieknolle,
1/2 Petersilienwurzel, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Das Wasser mit dem Essig zum Kochen bringen.
Die Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und in das kochende Wasser geben, weichkochen lassen.
Die gelbe Rübe, den Sellerie und die Petersilienwurzel waschen, klein schneiden und mit dem Wein und den Gewürzen in den Zwiebelsud geben. Alles 20 Minuten köcheln lassen.
Den Topf von der Herdplatte nehmen, die Bratwürste hineinlegen und bei geschlossenem Deckel 10 - 15 Minuten ziehen lassen. Die Sauren Zipfel mit dem Sud servieren.
Dazu dunkles Brot reichen.
 
Allgäuer Lumpensuppe  
Einkaufsliste:
200 g Emmentaler
150 g Presssack
150 g Fleischwurst
2 rote Zwiebeln
1 Tasse Wasser
3 EL Sonnenblumenöl
1 Prise Zucker
Weißweinessig
 
Zubereitung:  
Emmentaler in Streifen,Presssack, also Schwartenmagen in Würfel und Fleischwurst oder gebratene,erkaltete grobe Bauernbratwürste in Scheiben schneiden sowie die roten Zwiebeln in Ringe. Vermischen Sie nun Wasser, Sonnenblumenöl, Zucker, sowie Weißweinessig - Menge nach Geschmack - und Salz und Pfeffer zu einer süßsauren Marinade, in die Sie Käse und Wurst legen und alles im Kühlschrank ca. 2 Stunden ziehen lassen. Dann geben Sie alles in eine Schüssel, verteilen die Zwiebelringe darüber und bestreuen dick mit Schnittlauch. Dazu passen am besten Bratkartoffeln oder auch nur ein Roggenbrot mit Butter und ein frisches Bier!   
Käsesalat mit Obst
Rezept für 10 Personen  
750 g Käse (Gouda) in Stifteschneiden 250 g Gekochter Schinken 2 Äpfel  in Stifte schneiden 2 Paprikaschote(n), rote  in Stifte schneiden 250 g blaue Weintrauben halbieren 1 Dose Mandarinen  Für die Marinade:  500 g Magerjoghurt  8 EL Ölivenöl 3EL Zitronensaft  3 EL Tomatenmark Saft der Mandarinen 1 Prise Salz etwas Pfeffer   

 Regensburger Wurstsalat
Rezept für 8  Personen
Zubereitungszeit30 min.  
Zutaten
800 gRegensburger Würstel
240 g Zwiebel
240 g Radieschen
320 g Essiggurken
240 mlRotweinessig
8 TL Zucker
16 g Knoblauch
4 TL Senf süß  
Salz fein
 
Pfeffer weiß gemahlen
400 ml Sonnenblumenöl
8 TL Schnittlauch  

Zubereitung Die Regensburger Würstel von der Haut befreien, halbieren und in dünne Scheiben schneiden, Zwiebel schälen, halbieren und kleine Streifen schneiden, Essiggurken ebenso klein schneiden.
Rotweinessig mit Zucker, klein geschnittenem Knoblauch, süßem Senf, Zucker,Salz und Pfeffer verrühren und das Sonnenblumenöl langsam einrühren.
Den vorbereiteten Essig- Stand können Sie noch mit etwas Essiggurkensaft verfeinern, wenn Sie süß-saure Essiggurken verwenden.
Alle Zutaten in den Essig- Stand geben und gut vermischen. Lassen Sie den Regensburger Wurstsalat einige Minuten ziehen, servieren Sie den Regensburger Wurstsalat mit etwas Schnittlauch bestreut.
 
Vegetarischer Nudelsalat  
250 g bunte Nudeln
3 EL Kräuteressig
1 TL Pfeffer, Salz
6 EL Olivenöl
2 EL Senf
1 Dose Mais
2 St. Avocado
1 EL Limonensaft
100 g Champignons
1 St. Paprika rot
2 St. Fleischtomate
80 g Lauchzwiebel  

Für den Nudelsalat mit Gemüse, bunte Nudeln bissfest kochen, in kaltem Wasser abkühlen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Kräuteressig in eine Salatschüssel geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Senf und Olivenöl unter den Kräuteressig rühren. Bunte Nudel nunter die Marinade mischen. Mais in ein Sieb geben und unter fließend Wasser gut abspülen. Mais abtropfen und unter die Nudeln mischen. Avocado schälen,halbieren und den Kern entfernen. Avocado in Würfel schneiden und mit frisch gepresstem Limonensaft beträufeln. Avocado unter den Nudelsalat mischen. Frische Champignons putzen, in grobe Würfel schneiden und zum Nudelsalat geben. Rote Paprika halbieren, von weißen Kernen und Häuten befreien, würfeln und unter den Nudelsalat mischen. Fleischtomate Achteln, in Würfel schneiden und zum Nudelsalat geben. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, über den Nudelsalat streuen und alles gut miteinander mischen. Nudelsalat mit Gemüse ca. 60 Minuten ziehen lassen.
   
Mascarponetorte
Zutaten:
Für den Biskuit:
4 Eier
100g Zucker
75g Mehl
50g Speisestärke
1Tl Backpulver
Für die Füllung:
8 El Erdbeerkonfitüre
400g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Päckchen Sahnefestiger
500g Speisequark
500g Mascarpone
8 El Zitronensaft
3 El Zucker

ZumVerzieren:
Erdbeeren,gehackte Pistazien und Schokoladendekor

Zubereitung:
1; Eier trennen. Eiweiße und 4 El Wasser steif schlagen,Zucker ein rieseln lasen. Eigelbe unter rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben, unter heben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Im vor geheizten Backofen 175 Grad ca.30 min. backen.
2; Ausgekühlten Boden zweimal durchschneiden. Konfitüre erwärmen, Böden damit bestreichen. 200 gr Schlagsahne, Vanillin-Zucker und Sahne Festiger steif schlagen. Quark, Mascarpone, Zitronensaft und Zucker verrühren. Sahne unter heben. 2 Böden mit je 1/3 der Creme bestreichen, übereinander setzen und 30 min. kalt stellen.3;Rest Sahne steif schlagen und die Torte damit bestreichen. Rest Creme als Tuffs auf die Torte spritzen. Mit halbierten Erdbeeren gehackten Pistazien und Schoko-Dekor verzieren.
Dampfnudeln 
500 g Mehl
250 g Milch
1 Pck. Trockenhefe
1 Ei
75 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben. Ei, 1 Prise Salz, Hefe und Zucker dazu.Die Milch erwärmen und unter ständigem Rühren in die Schüssel geben. Am besten geht es mit der Küchenmaschine. Den Teig 6 Minuten kneten, bis er nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Falls zuweich, etwas Mehl dazugeben. 

Den Teig an einem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt, ca. 60 Minuten gehen lassen, bis sichs ein Volumen verdoppelt hat. Dann jeweils ca. 80 g abnehmen, zu 6 Kugeln rollen und auf der Arbeitsfläche noch einmal mit der hohlen Hand rollen. Dadurch wird die Unterseite der Kugel gerade. Auf eine bemehlte Fläche legen, mit einem Tuch abdecken und nochmals bei warmer Temperatur 20 Minuten gehen lassen (Vorsicht, keinen Luftzug an Teig kommen lassen!). 

In einer Pfanne oder einem breiten niedrigen Topf mit gut schließendem Deckel den Boden leicht mit Milch bedecken (ca. 150 ml). Einen 1/2 EL Butter und 1/2 TL Zucker hineingeben.  
Die Dampfnudeln mit reichlich Abstand (bei einer Pfanne von 24 cm passen 6 hinein) in die Pfanne legen. Kurz aufkochen, die Hitze der Platte sofort auf die Hälfte zurückdrehen und den Deckel auflegen. Solange drin lassen, bis in der Pfanne Zisch Geräusche zu hören sind. Nun die Pfanne etwas hin und her schieben, damit das Wasser am Deckel ablaufen kann. Den Deckel mit einem schnellen Ruck abheben, es sollte kein Wasser auf die Dampfnudeln tropfen, sonst bekommen sie Dellen.Die Dampfnudeln herausnehmen und auf Küchenpapier leicht auskühlen lassen.
Malagatorte   
180 g Butter und 4 Eigelb schaumig rühren. 4 El. Puderzucker dazugeben und nochmals schaumig rühren. 6 El. Rum 80 %  oder 8 El. 55 %, 6 Blatt Gelatine einweichen und auflösen und in den Rum geben und unter die Masse rühren.  Inzwischen 2 Becher Sahne mit 2 Pck Sahnesteif steif schlagen und der Creme unterziehen.  Eine Tortenform mit Klarsichtfolie auslegen. Creme und kurz in Milch eingetauchte Löffelbisquitts lagenweise einschichten. Über die Masse einen Bisquitboden geben und über Nacht kühlstellen. Stürzen und mit Sahnetupfen garnieren. 
Liwanzen

250 g 
Mehl 
         500 ml 
Milch 
15 g 
Hefe, frisch 
20 g 
Puderzucker 
1 Prise 
Salz
1 Ei

100 g 
Butter 
1
Zitrone nur den Abrieb davon 
3 EL 
Vanillezucker
etwas 
Öl

Zubereitung
Die Butter flüssig werden lassen. Inzwischen die Hefe, eine Prise Zucker, 4 EL lauwarme Milch und 2 EL Mehl miteinander glatt rühren. Milch und Mehl in einer Schüssel mit einem großen Schneebesen gut verrühren, nicht schlagen oder mixen (Tipp: ohne Ei usw. gibt das auch keine Klümpchen!). Dann erst die Hefemischung, die flüssige Butter, das Ei (die Milch und auch das Ei nicht aus dem Kühlschrank!) dazugeben und kräftig weiterrühren. Zucker, Vanillezucker, den Zitronenabrieb (es geht auch mit etwas Zitronenaroma) unterrühren und mit einem Küchentuch abgedeckt für ca. 30 Minuten warm gehen lassen. 

Den gegangenen Teig in kleinen Portionen in dem Öl in einer Pfanne beidseitig bei nur geringer Hitze langsam braten (z. B. unser Elektroherd: 5 von 9), sonst werden die Liwanzen außen zu dunkel, bleiben aber wegen ihrer Dicke und der Hefe innen zu weich. Tipp: am besten in einer Liwanzenpfanne, es geht natürlich auch jede andere beschichtete Pfanne, dann aber den Teig weniger flüssig halten, damit er nicht verläuft. Die Liwanzen sollten nicht größer als 6-8 cm im Durchmesser und ca. 1 cm dick sein. Unbedingt warm servieren! 



Wasserbiskuit  

5 große Eier
5 EL heißes Wasser
250g feiner Zucker
Zitronenschale gerieben
250g Mehl
1TL Backpulver   

1. Eier sorgfältig trennen, Eiweiß kalt stellen; Eigelb und heißes Wasser schaumig schlagen, bis die Masse in dicken Tropfen vom Schneebesen fällt.  

2. Zweidrittel der Zucker menge unter Schlagen löffelweise einrieseln lassen;
Schaummasse muss cremeartige Beschaffenheit erreichen und sich deutlich schlängeln, geriebene Zitronenschale unterschlagen.  

3.Eiweiß zu sehr steifen Schnee schlagen ( Rührgerät und Schüssel fettfrei, Prise Salz )
letztes Drittel der Zucker menge unter Schlagen einrieseln lassen, kräftig weiter schlagen, bis Schnee sehr steif und glänzend ist.  

4.Eischnee auf Schaummasse legen, Mehl und Backpulver darauf sieben, rasch und locker
mit Kochlöffel unterheben – nicht rühren!  

5.Bei 180 Grad cirka  40 - 50 Minuten Backen.
  
Diese Menge reicht für eine Springform mit 28 cm Durchmesser, für die Buchform Doppelte Menge herstellen. Bei kleinen Eiern 6 Stück verwenden, Zucker und Mehl menge Nicht verändern.        





 

 
 
 
 

 

 

6751